800x6001024x768Auto Width
Erwachsene
Prüfung zum 4 Dan Peter Rauschmeier und Jürgen Frömel Drucken E-Mail
von links: Peter Rauschmeier, Kim Chul Hwan, Jürgen Frömel
Einen weiteren Meilenstein in ihrer Kampfsportlerkarriere haben die Freyunger Taekwondo-Trainer Peter Rauschmeier und Jürgen Frömel gesetzt,die inzwischen die Prüfung zum 4.Dan bestanden haben.Nach vierjähriger Vorbereitungszeit durften sich die beiden Schwarzgurtträger jetzt beim koreanischen Großmeister Kim Chul Hwan 8.Dan zur Prüfung in Aachen vorstellen. Nach einer Trainigsstunde wurden die beiden zur Prüfung zugelassen.
Kim Chul Hwan (in seiner aktiven Laufbahn unter anderem Weltmeister 1973, Asienmeister, 24 koreanische Titel, Meister bei den Pre World Games 1978 und in Korea Sportler des Jahres) wollte von den beiden TVlern einiges sehen.Gefordert waren 18 einstudierte Kämpfe mit imaginären Gegnern (Formenlauf), die Ausführung von Faust-, Block- und Fußtechniken und zwar gesprungen und aus der Drehung, ferner der Einschrittkampf (Abwehr gegen Faustangriffe), die Abwehr von Stockangriffen, die Selbstverteidigung gegen verschiedene Halte- und Würgegriffe sowie die Abwehr von Messerangriffen. Schließlich stand noch ein Sparrings-Kickboxkampf auf dem Prüfungsprogramm. Zum Schluss mussten die beiden Dan Träger zum Bruchtest. Da mussten mehrere Bretter nacheinander mit gesprungenen Fuß- und Handtechniken zertrümmert werden. Nachdem diese Prüfungsaufgaben zur vollsten Zufriedenheit erledigt worden waren, nahm Kim Chul Hwan die Urkundenverleihung vor und überreichte den beiden Taekwondo-Sportlern aus Freyung die Urkunde zum 4.Dan. Verbunden damit war die Verleihung des Titels "Lehrmeister im Taekwondo", der Peter Rauschmeier und Jürgen Frömel berechtigt, Schwarzgurt(Dan)-Prüfungen abzunehmen.
Großmeister stellt gutes Zeugnis aus
 
30 Tae-Kwon-Do Sportler bestehen Prüfung; B. Kloiber DAN- tRÄGER Drucken E-Mail
Mit den erfolgen freuten sich (v.l.) die Trainer Jürgen Frömel 3. DAN TKD, Peter Rauschmeier 3 DAN TKD sowie der aus Würzburg angereiste Prüfer Rudi Grasser 6 DAN (Grossmeister)
Ein gutes Zeugnis hat Großmeister Rudi Grasser aus Würzburg 30 Freyunger Taekwondo-Kämpferinnen und Kämpfern ausgestellt,die vor dem Träger des 6. Dan ihre Prüfung für den nächst höheren Grad bestanden.Eingeleitet worden war die Prüfung mit einer Lehrstunde des dreifachen Deutschen Meisters.
Danach stellten die Trainer Peter Rauschmeier und Jürgen Frömel jeweils Träger des 3.Dan-gruppenweise die Prüflinge vor.Das geforderte Prüfungsprogramm orientierte sich an der Höhe der angestrebten Graduirung und beinhaltete unter anderem Kämpfe mit Imaginären Gegnern sowie Faust-und Fußtechniken. Gefordert wurden aber auch aus dem Bereich der Selbstverteidigung, einschließlich der Befreiung aus Würgegriffen und der Abwehr von Messeratacken. Ab dem Grüngurt (ab dieser Einstufung gilt man im Taekwondo als Fortgeschrittener) mussten auch Sparringskämpfe im Kickboxen absolviert werden . Abschließend wurde noch der sogenannte Bruchtest verlangt ,bei dem die Prüflinge drei Zentimeter starke Fichtenholzbretter mit Hand-und Fußtechniken zertrümmerten, wobei die Höheren Grade sogar im Sprung an diese Aufgabe herangingen.
Nach der gelungen Prüfung überreichte Rudi Grasser den Absolventen Urkunden und Gürtel,die sie als Angehörige des nächst höheren Kampfgrades ausweisen.
Einen ganz besonderen Schritt machte dabei Bernhard Kloiber der zum Meister (1.DAN) graduirt wurde und als äußeres Zeichen dafür ab sofort den Schwarzen Gürtel tragen darf. Ansonsten haben folgende Kampfsportler die Prüfung bestanden: Für den Weiß-Gelben Gurt: Rene Dick. – Gelb: Michael Baturin, Julian Stadler, Martin Pinker. – Orange: Tomas Kudej, Josef Stockinger.-
Grün: Christoph Fenzl, Leif Jakobs, Holger Jakobs, Christian Ranzinger, Martin Kern, Sebastian Krückl, Fabian Wagner, Christoph Weishäupl, Dominik Rauschmeier, Jens Mühlberger, Alexander Frömel, Sandra Lenz, Julian Dick.-
Grün-Blau: Manfred Pretzl, Katharina Pretzl, Vroni Edbauer, John Hackl. –Blau-Braun: Natalie Kilger. – Braun: Erich Mühlberger, Patrick Frömel.
 
Profi Ex- Weltmeister Henk Meijer bringt TV- Taekwondoka auf Vordermann Drucken E-Mail
Image Einmal mit einem Profi Weltmeister, trainieren- das bleibt für die allermeisten aktiven Sportler ein Wunschtraum. Wahr geworden ist er jetzt allerdings für die Spitzenkräfte unter den TV- Taekwondoka: Die Freyunger TKD Meister Jürgen Frömel , Peter Rauschmeier ( jeweils 3DAN ) sowie Günter Haas (2DAN) hatten die Ehre, mit einem der ganz Großen ihres Sports, den Holländer Henk Meijer, trainieren zu dürfen. Henk Meijer holte sich in seiner Glanzzeit den Weltmeistertitel im Takwondo- Vollkontakt in Soul, Mehrfacher niederländischer, internationaler Meister-Trainer des Nationalteams (Olympische Spiele).Image Zuletzt war Henk Meijer als Gasttrainer im unterfränkischen Dojang Höchberg engagiert.Verantwortlich dort ist der Würzburger Großmeister Rudi Grasser, ein Träger des 6.Dan. Auf dessen Einladung hin erhielten auch die TV- TKD die Möglichkeit, mit dem berühmten Meister zu trainieren. Mit Können und Erfahrung gab er Einblick in sein umfangreiches Trainingsrepertoire. Im Vordergrund standen dabei profihaftes Aufwärm- und Konditionstraining sowie der Vollkontaktkampf. Die drei Taekwondoka des TV traten nach Power- Lehrgang tief beeindruckt und ausgestattet mit wertvollen Tipps die Heimreise an.
 
3 DAN für Jürgen Frömel und Peter Rauschmeier Drucken E-Mail
von links: Jürgen Frömel, Rudi Grasser, Peter Rauschmeier
Das intensive Vorbereitungstraining hat sich für die Taekwondosportler ausgezahlt. In Würzburg bestanden sie die Prüfung zum 3DAN. Nach einem Vorbereitungslehrgang mit weiteren 17 DAN-Trägern aus Würzburg schlug für das Trainerduo die Stunde der Wahrheit. Drei Stunden lang wurden ihre Kenntnisse durch den Großmeister Rudi Grasser 6 DAN überprüft. Frömel und Rauschmeier mussten Faust- und Fußtechnicken zeigen, weiterhin wurde die korrekte Ausführung von 15 Hyongs, das sind einstudierte Kämpfe mit fiktiven Gegnern, Zweischrittkämpfen, Stockabwehr sowie Messerabwehr verlangt. Der Großmeister Rudi Grasser überreichte den beiden Taekwondosportlern die begehrte Urkunde.
 
Gürtelprüfung mit Gr0ssmeister Rudi Grasser Drucken E-Mail
Den neuen Gürtelträgern gratulieren zu den bestandenen Prüfungen Trainer Jürgen Frömel (2.v.l.), Trainer Peter Rauschmeier (4.v.l.) Prüfer Rudi Grasser 6 DAN (3.v.l.)
Im Rahmen einer großen erfolgreichen Gürtelprüfung der Sparte Taekwondo,, Chon-Ji“ konnten zuletzt 49Taekwondo-Schüler ihr Können bei Rudi Grasser,6 DAN, aus Würzburg unter Beweis stellen. Das gezeigte Können reichte dabei von Hand- und Fußtechniken, Blocktechnicken, Abwehr von Faustangriffen bis zum Vorzeigen der Hyong’s (festgelegter Kampf mit fiktiven Gegnern). Fortgeschrittene, ab Grüngurt, mussten sich zusätzlich im Sparringskampf bei Abwehr von Stockangriffen sowie beim Bruchtest (zertrümmern von drei Zentimeter dicken Fichtenholzbrettern) mit Hand- und Fußtechnick beweisen. Prüfer Großmeister Rudi Grasser sowie die beiden Trainer Jürgen Frömel und Peter Rauschmeier (beide 3 DAN) waren mit den gezeigten Leistungen voll zufrieden.
 
banner.jpg
« < Dezember 2018 > »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5